Decarbonization and Green Energy

Dear all, I have a new blog post on my German site:

http://matthiasmichael.de/dekarbonisierung-und-green-energy/

 

Deutschland geht voran. Nach dem Atomausstieg und den damit verbundenen Risiken bezüglich der Versorgungssicherheit, wird in diesem Jahr der Steinkohle endgültig das Licht ausgemacht. Bereits in naher Zukunft soll auch die Braunkohle folgen. Ähnliches wird von der G7 angestrebt. Wenngleich es mit China und den USA innerhalb des Gebildes auch starke Gegner der weiteren CO2-Reduzierung gibt. Die Vision ist klar: Angestrebt wird der vollständige Ausstieg aus allen CO2- ausstoßenden Energiequellen. Politisch gewollt, von der Mehrheit der Bürger gewünscht, nimmt Deutschland damit im internationalen Vergleich eine Vorreiterrolle ein. Oder begeht es einen leichtfertigen, ausschließlich ideologisch gewollten Fehler? Nirgendwo sonst auf dem blauen Planeten wurde dieser Schritt so vollzogen und auch finden sich nur schwer Länder, die auf die Kernenergie in Zukunft verzichten möchten. Im Gegenteil: Vielerorts wird gar extra in diese Technologie investiert, man erhofft sich davon Wachstumsimpulse. Als Vorbildsland in die Zukunft oder eine fatale Fehlentscheidung? Und wie realistisch ist es, das die Umsetzung gelingen wird? Zumal sie im Falle der G7 ja auch nur von Teilen der Handelnden gewollt wird.
Die Katastrophe im japanischen Fukushima hat so einiges verändert. Viele Menschen verloren ihr Zuhause, eine ganze Region wurde unbewohnbar und nicht zuletzt wurde aus der deutschen Laufzeitverlängerung ein klares Nein zur Atomkraft. Nicht vergessen sollte man, das die Kernkraft zu diesem Zeitpunkt etwa 20 Prozent des deutschen Strommixes ausmachte und damit essentiell für eine funktionierende Energieversorgung schien. International liegt dieser Anteil geringer, soll jedoch in Zukunft weiter steigen. Nicht nur an diesem Aspekt lässt sich die Kühnheit des Projektes „Energiewende“ feststellen. Passiert ist seitdem nicht viel. Von der ein oder anderen Schließung eines Reaktors mal abgesehen. Der darauf folgende Rückbau der Anlagen ist im Übrigen nicht nur sehr teuer sondern wird auch noch viel Zeit in Anspruch nehmen und uns damit auch noch beanspruchen, wenn längst auf Saubere Energien umgestellt sein soll. Was eigentlich auch international das Ziel sein soll, gerät vielerorts aufgrund neuer Investitionen in neue Kernkraftwerke in Vergessenheit. Konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Energiewende waren von Seiten der Regierung neben der Subventionierung von Fotovoltaik-Anlagen und dem Bau von Wasserkraftwerken, vor allem die Errichtung großer Windparks in Nord- und Ostsee. Die großen deutschen Energieunternehmen, durch den Atomausstieg finanziell angeschlagen, wurden dabei von der Regierung fonanziell tatkräftig unterstützt. Und tatsächlich: Die Menge an produzierter Energie ist größer als von Experten prognostiziert. Was jedoch neben seiner positiven Seite auch einen unbedachten Nebeneffekt hat. Die umliegenden Dörfer und Städte können zwar ohne weiteres mit dem Windstrom versorgt werden, dasselbe gilt jedoch lang nicht für den Süden des Landes, für den ein großer Teil der im Norden produzierten Energie vorgesehen war. Das Problem liegt in der schlichtweg noch nicht vorhandenen Infrastruktur, die einen Transport von Nord nach Süd ermöglichen könnte. Man könnte nun freilich sagen „dann muss diese eben gebaut werden“, was jedoch nicht nur finanziell schwer zu bewältigen ist, sondern auch durch viele Bürgerinitiativen erschwert wird. Innerhalb der Gruppe der sieben wichtigsten Industriestaaten sind es die Politiker die bremsen. Viele Bürger befürchten durch den Bau der riesigen Stromleitungen eine Entwertung ihres Besitzes und eine Verschandelung der Landschaft in den betroffenen Regionen. In der Folge einigte man sich darauf, dort wo es nur irgendwie möglich ist, auf unterirdische Leitungen umzusteigen, wobei auf den Bau überirdischer Stromtrassen natürlich nicht komplett verzichten werden konnte. Auch beim Bau von Windrädern außerhalb der maritimen Windparks kam es zu Komplikationen. Offenbar wollen viele Bürger, nicht nur kein Kernkraftwerk, sondern auch kein Windrad vor der Haustür. Im Rahmen weiterer Bürgerbewegungen wird neben dem Lärm und den Auswirkungen auf das Landschaftsbild auch eine mögliche negative Folge für die Umwelt angesprochen. Dem nicht genug, hapert es auch bei der Förderung von Solarenergie an allen Ecken und Enden. Zu wenig effektiv sei diese Technik im sonnenarmen Mitteleuropa, von zu weingen Menschen würde der Zuschuss für die private Installation genutzt. Die Folge: Die Subventionierung wurde stark eingeschränkt. Und zur Erreichung der erhofften Menge an produziertem Strom musste wieder auf Braunkohle zurückgegriffen werden. Der Weg zur kohlenstoffreien Energiewirtschaft ist also noch ein weiter. Die Erreichung des Ziels ist zweifellos erreichbar, vorher müssen aber noch viele Unwägbarkeiten beseitigt werden. Doch wie heißt es so schön: Gut Ding will Weile haben.

Ihr Dr. Matthias Michael – green energy marketing

 

Germany – the Green Energy Super Power

Dear all,

I have published a new post about the subject on my German blog: http://matthiasmichael.de/deutschland-die-gruene-supermacht/

Erneuerbare Energien stehen im Mittelpunkt

Erneuerbare Energien stehen schon eine längere Zeit im Mittelpunkt der europäischen Diskussionen. Das Ziel ist, so schnell wie möglich auf diese Art von Energiegewinnung umzusteigen, aber natürlich spielen auch Atomkraftwerke noch eine große Rolle.
Das frühere Energiekonzept der Industriegesellschaft kann nicht mehr so gut funktionieren. Es steigen stets die Ölpreise, es erfolgt ein Klimawandel. Der Energiehunger muss gestillt werden, man sucht nun nach neuen Lösungen.
Wachsende Exportchancen entstehen
In solcher Situation (knappe Stromerzeugungskapazitäten) warnt die Energiebranche vor der sofortigen Stilllegung der alten Kraftwerke. Die Inbetriebnahme neuer Anlagen wird etwas verzögert. Viele ältere Kraftwerke stehen aber wirklich schon vor dem Aus.
Erneuerbare Energien vermeiden Treibhausgase, sind sauber, vermindern den Treibhausgaseffekt und belasten nicht unsere Gesundheit. Mit den erneuerbaren Energien wird eine neue High-Tech-Branche aufgebaut. Sie bietet so manchen Menschen auch einen Arbeitsplatz, der durch wachsende Exportchancen entsteht. Die Preise für Öl, Kohle, Gas wachsen und die Erneuerbare-Energie-Anlagen bringen sogar ökonomische Vorteile. Diese Energien sind im Gegensatz zu den nuklearen Energieträgern und zu den fossilen unendlich, sie stehen auch oftmals und nicht nur ein paar Mal zur Verfügung. Das ist natürlich ein idealer Rohstoff für die dauerhaft ausgerichtete Energieversorgung.
Als ein strategisches Element der Energiepolitik betrachtet
Das Energiesystem wird sich in der Zukunft von dem aktuellen sehr unterscheiden. Es gibt eine zentrale Voraussetzung, die erfüllt werden soll, um einen nachhaltigen Erfolg bei der Energiewende zu haben. Wir müssen ein besonders hohes Maß an der Versorgungssicherheit sowie wirksame Klimaschutzmaßnahmen durchführen. Dabei können uns nur zukunftsweisende Forschung und Innovationen gut helfen. Deswegen wird auch die Energieforschung als ein strategisches Element der Energiepolitik betrachtet.
Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung 819 Millionen Euro investiert, um Erforschung moderner Energietechnologien voran zu bringen. Etwa drei Viertel davon nutzte man für solche Themenbereiche, welche für den Fortschritt besonders wichtig waren: Steigerung der Energieeffizienz sowie den Ausbau erneuerbarer Energien. Die Bündelung von Energiepolitik ermöglicht es, alle Themenfelder gut zu stärken, sie erfordern eine übergreifende Sicht auf das ganze System. Man setzt neue Akzente bei systemischen Fragestellungen. Das betrifft besonders die Bereiche: Netze, Speicher, Gebäude und Systemintegration der erneuerbaren Energien.
Die Zusammenhänge in dem Energiesystem immer komplexer
Es wird der Bundesbericht über Energieforschung vom Ministerium veröffentlicht, außerdem eine Broschüre zu der Energieforschung im privaten Haushalt. Das stellt die Inhalte einer Projektförderung in den Mittelpunkt: Der Interessent erfährt zentrale Ergebnisse aus der Forschung sowie Entwicklung, bekommt Hintergrundinformationen. Die Zusammenhänge in dem Energiesystem werden immer komplexer.
So finden wir uns mitten im Umbau der Energieversorgung. Befinden sich wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Felder in einem Umbruch, erscheinen natürlich stets auch erhebliche Widerstände. Genau das passiert jetzt auch in dem Energiesektor. Nun erfordert das Ganze große gemeinsame Anstrengungen, um richtige Entscheidungen in diesem Bereich zu erreichen. Als Dachverband tritt der Bundesverband Erneuerbare Energie hervor.
Modelle und Argumente für den Umbau der Energieversorgung
Die Unternehmen machen sich in der Landespolitik für einen möglichst schnellen Ausbau der Erneuerbaren Energien stark. Sie liefern Modelle und Argumente für den Umbau der Energieversorgung.
Zu den Aufgaben gehört es, die Rahmenbedingungen für diese Energien stets zu verbessern. Man muss sozusagen ihren Vorrang durchsetzen. Der Dachverband koordiniert die Einzelaktivitäten der Unternehmen gegenüber Öffentlichkeit und Politik, er fördert immer den Erfahrungsaustausch und die Kooperationen.
Vertreter aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Politik werden sich treffen, um solche Fragen zu diskutieren: Könnte es sein, dass die Energiewende vielleicht den Industriestandort Deutschland auch belasten wird? Kommt es möglicherweise zu einer dritten industriellen Revolution? Wie soll die deutsche Energiewende wirklich effizient sowie “industrieverträglich” organisiert werden, darf man so ein Vorhaben wirklich volkswirtschaftlich rechtfertigen? Hat man die Sonder- und Ausnahmeregelungen, was die energieintensive Industrie betrifft, gut ausgestaltet, ist man wettbewerbsfähig gesichert?

Ihr Dr. Matthias Michael – green energy marketing New York

HOW FALLING OIL PRICES MIGHT ACTUALLY BENEFIT THE GREEN ENERGY

Hi there: I have a new blog post on my German pages: http://matthiasmichael.de/gute-grunde-warum-der-fallende-olpreis-gut-fur-die-branche-der-green-energy-branche-ist/

I wish you happy reading:

 

Gründe, warum der fallende Ölpreis gut für die Green Energy Branche ist

Die fallenden Ölpreise sind zunächst gut für den Verbrauch von Erdöl. Wenn der Preis sinkt, dann wird viel Erdöl gekauft und viel verbraucht. Deshhalb erscheint die Überschrift auf den ersten Blick gewagt. Bei näherem Hinsehen wird deutlich, dass für den Aufschwung von Green Energy nicht nur der aktuelle Rohölpreis ausschlaggebend ist. Die Einflussfaktoren Energiebedarf, die Menge des verkauften Erdöls, zu Ende gehende Ressourcen und die Restmenge Erdöl spielen eine entscheidende Rolle. Sie sind wichtig bei der Beurteilung der Situation in Sachen Energie Erzeugung und Green Technology.

Begrenzte Ressourchen an fossilen Enegieträgern
Insider der Enegieerzeugungsbranche und Menschen mit allgemeinem Interesse für das Thema wissen, dass die erneuerbaren Energien in den vergangenen drei Jahren an Bedeutung gewonnen haben. Allein 2014 stieg der Anteil erneuerbarer Energien an der gesamten Energiegewinnung in Deuschland auf mehr als 25%. Das ist der höchste jemals erreichte Anteil von erneuerbarer Energie an der gesamten Brutto Energiegewinnung in Deutschland. Wenn die weltweiten Erdölreserven durch ansteigenden Verbrauch schneller aufgebraucht werden, dann kommt der Zeitpunkt näher, zu dem die gesamte Energieversorgung ohne fossile Rohstoffe auskommt. Der Weg für Green Technology wird schneller frei.

Steigender Bedarf an Elektroenergie weltweit
In den zurückliegenden 20 Jahren stieg der Weltenergiebedarf um 39%. Das massive Bevölkerungswachstum und das wirtschaftliche Wachstum in Ländern wie China, Russland, Indien oder auf dem afrikanischen Kontinent verursacht einen stetig größer werdenden Energibedarf. Dem wachsenden Bedarf stehen schwindende Vorräte an fossilen Brennstoffen gegenüber. Die Energieerzeugung mit Kernkraftwerken hat sich als gefährlich erwiesen. Unwetterkatastrophen, Terroranschläge, bewaffnete Konflikte oder technisches Versagen der Kernkraftwerke können schwere Unfälle mit radioaktiver Verseuchung verursachen. Nachhaltige und umweltfreundliche Methoden der Energiegewinnung und Stromerzeugung können den Energie Bedarf decken. Große Konzerne haben den Wandel bereits verstanden und investieren strategisch in den Bereich Green Energy.

2 mal Negativ gleich 1 mal positiv
Eine Preiserhöhung eines Barrel Rohöles um einen Dollar entspricht einer Zusatzbelastung der Weltwirtschaft um 31 Milliarden Dollar. Umgekehrt wird die Weltwirtschaft um einige Milliarden Dollar entlastet, wenn der Preis für Rohöl und Erdgas sinkt. Das setzt finanzielle Mittel frei, die in der Forschung für Green Energy und der Installation von Anlagen investiert werden können. Insofern bringt die Absenkung des Erdölpreises und die Erhöhung der Fördermenge durch die OPEC Staaten kurzfristig eine Mehrbelastung der Umwelt mit sich. Verbraucher und Wirtschaft wenden sich stärker den Erdölprodukten zu. Das bewirkt strategisch eine schnellere
Verknappung der Ressourcen und setzt Mittel frei, die in Green Energy investiert werden können.

Fazit
Der fallende Ölpreis ist mittelfristig und langfristig gut für Grenn Energy. Warum:
1.) Der stark ansteigende Erdölverbrauch lässt die vorhandenen Erdöl Ressourcen schneller schwinden
2.) Der ansteigende Energiebedarf erzeugt neuen Sachzwang für den Einsatz von Green Energy zur Energiegewinnung.
3.) Sinkende Preise für Erdöl macht finanzielle Mittel für stragische Investitionen in nachhaltige Energiegewinnung frei.
4.) Mit seigendem Antei an der Energieversorgung empfiehlt sich die Green Energy als geeigneter Ersatz für die Energieerzeugung aus fossilen Rohstoffen

Ihr Dr. Matthias Michael green energy markting New York

Geothermal Project in Colombia Is successful

A well planned sociable impact evaluation is essential for successful as well as sustainable geothermal projects within the third world along with a new task within Colombia will exactly that.
Anyone involved with facilities development understands all too well the effects that projects have on local communities. These effects can be negative or positive, however experience informs us which social and politics conflict appears to be an inevitable area of the improvement process. In places along with current social, politics, as well as economic uncertainty, the chance of conflict is actually high and starts at the very first stages associated with exploration and preparing. In company terms, businesses talk about “risk mitigation” when preparing to go into such areas. They calculate expenses and benefits and create danger mitigation strategies as they might for just about any sort of calculable risk whether it be social, environmental, or economic. Nevertheless, when it comes to geothermal tasks, this strategy is actually naturally flawed. The actual geothermal industry must take higher steps both to address turmoil and place a greater emphasis on social responsibility as well as sustainability. There’s two methods that have been created and widely used within other industries, including mining, wave power and essential oil and natural gas, to deal with conflict with nearby communities. The first is the implementation associated with social effect assessment. The regulating sociable effect evaluation is actually uneven, but it is carried out voluntarily for the majority of facilities projects.
social effect assessments, conducted noisy . starting stage as part of practicality research, are meant to provide designers with an evaluation of how the local community is going to be affected. Frequently, the procedure begins with baseline data on the socio-economic characteristics of the neighborhood becoming collected through surveys as well as interviews. The social effect assessment specialist makes tips about exactly how negative impacts could be mitigated. Most often, infrastructure tasks displace houses and people and thus restitution ideas tend to be layed out. Unfavorable ecological impacts along with other influences such as noise and increased traffic may also harm people’s health insurance and overall quality of life. Geothermal tasks, particularly those in developing nations, commonly integrate social effect assessment in to an environmental effect evaluation. These environmental and sociable effect assessments (Esocial impact assessment) often understate the opportunity of sociable harm or even turmoil in order to residents. Geothermal projects would benefit from having skilled professionals supplying much more extensive as well as standalone sociable impact assessments that fully explore social, social, political, as well as financial changes that may occur before, during, and after the actual execution of the project. Most projects describe an environmental administration strategy (EMP), and perhaps an environmental as well as social administration plan (ESMP), that again suffers from a lack of attention paid towards the sociable element. sociable effect evaluation might help mitigate the actual direct negative individual effect from the project, however often political resistance to the work is a bigger problem that may be pricey and even derail a task prior to this begins. A well-organized opposition movement will get national interest, as well as appeal to international NGOs as well as human rights teams, especially where indigenous communities are participating. To be able to deal with these complaints, additional industries have developed participatory development strategies to straight include local people in the preparing procedure. Participatory improvement is definitely an umbrella phrase which includes a wide selection of methods for example community participation, neighborhood relationships, as well as stakeholder engagement. Occasionally such initiatives may also come under corporate social responsibility (CSR) strategies. These are extremely matched initiatives that involve conversation and continuing communication with community people and local stakeholders. Geothermal power task designers should be aware, nevertheless which even in the very best of cases, participatory development methods may still lead to conflict and resistance. There are numerous good examples exactly where in spite of discussions, resistance to big infrastructure tasks has increased in to physical violence and organized demonstration. Direct orders can result in severe monetary losses in order to businesses when projects tend to be delayed, or financing businesses discover projects as well dangerous to finance. A study in the College of Queensland, the Harvard Kennedy School, as well as Clark College believed that issues with community tend to be priced at mining, essential oil as well as natural gas industries billions of dollars. The research discovered, for example, that the delay for a exploration project could cost up to All of us $5 billion a week and create a loss in share prices. The concept of a “social license in order to operate” (SLO) has been created by the mining business in order to determine the actual sociable approval from the community needed to successfully put into action a project and it is used by nearby government authorities as well as funding businesses as well to judge the actual feasibility from the project. Whilst not controlled, it’s widely recognized in the market by international businesses as helping to maintain a higher standard associated with both environmental and sociable obligation. The actual geothermal power business should take lessons using their company sectors, particularly because there are huge amounts of geothermal resources within South america and The african continent, two regions with a history of turmoil encompassing infrastructure development. Dewhurst happens to be involved with the actual exploration of the first geothermal power task within Colombia and is in the process of conducting an sociable impact evaluation to begin in the Nevado del Ruiz. The actual sociable impact assessment entails working carefully along with local community members and stakeholders who will potentially suffer. Using non-urban rapid evaluation (RRA) techniques, baseline data upon demographic variables for example age, sex, number of people in each home, wellness standing, and degree of training continues to be collected. The neighborhood companion, CHEC, has also been involved in continuing efforts to supply support to the community and training on issues for example ecological preservation. This particular task is exclusive in many elements. The actual impacted neighborhood is definitely an remote, non-indigenous population living in the area of the Nevado delete Ruiz volcano. The populace is made up largely associated with tenant maqui berry farmers who bring home a living through small-scale dairy products production or even cultivation of let’s eat some onions and other thin air crops. There’s 1 primary street leading from the town of Manizales up the mountain. Poor people situation of this road and the constant risk of landslides make access to the hill difficult. For that population on the hill, accessibility city with regard to meals, supplies and solutions was reported among the major needs of the neighborhood. There is little health care available, as well as training is just offered via main college. The population can also be highly spread and fluid, making it hard to take an accurate census from the region. The population is actually believed to become hundreds of people at any time. Additional facilities projects within Colombia have confronted the type of conflict as well as resistance one would expect to see. This particular task is exclusive within the community support it has acquired in the influenced neighborhood. The 2 companies active in the planning as well as implementation have attempted to incorporate participatory strategies into the preparing process through conducting a completely independent social effect assessment and thru outreach applications. Geothermal power also has the additional advantage of not just as being a green, indigenous energy source, but additionally using a smaller ecological footprint compared to other facilities tasks. In conclusion, geothermal has the potential to also have a decreased effect on individuals if designers use participatory strategies included in the preparing procedure. The expansion neighborhood should not always think that alternative energy is much better for everyone involved with it’s improvement. All projects will have the potential to result in harm to people however with correct planning, geothermal power may steer clear of the negative reputation that other industries have earned via years of destruction in order to communities as well as livelihoods through the third world.

Dr. Matthias Michael green energy marketing New York

German solar market changes

Hi everybody: here is my new post on my German blog:

http://matthiasmichael.de/der-solarmarkt-im-umbruch-zur-wirtschaftlichkeit/

Der Solarmarkt im Umbruch zur Wirtschaftlichkeit

Posted on 

Der Personalmarkt boomt. Gesucht werden händeringend fähige Manager, die sich auf internationaler Ebene um die Zukunft der Anlagen zur Erzeugung von Energie kümmern, die für die technische Planung verantwortlich zeichnen und den Vertrieb in Süddeutschland anheizen können. Gesucht wird auch ein Geschäftsentwickler; das alles auf dem Feld der Solartechnik. Auch andere Bereiche wachsen vom Arbeitsaufkommen her, so die Elektromobilität mit revolutionierenden Konzepten im Automobilbau, vor allem in Bayern und das weite Spektrum der Green Technology. Die Elektrotechnik muss lernen, effizienter mit der Energie umzugehen, die Informatik braucht mehr funktionale Sicherheit, die Brennstoffzelle will nutzbringender entwickelt sein. Die Gebäudeautomation soll weiter voranschreiten, Systemarchitekten sind gefragt, Umrichter müssen ihre Leistung auf dem Gebiet der Elektronik steigern. Die gesamte Branche ist auf Zuwachs programmiert, große Firmen haben neue Stabsabteilungen zur Rekrutierung fähiger grüner Arbeitskräfte installiert. Sollte es da nicht möglich sein, den gesamten Solarmarkt weltweit so auszurichten, dass er ohne Subventionen aus Deutschland auskommt? Die Sonne scheint schließlich alle Tage, wenn auch oft wolkenverhangen, und wird das sicherlich auch weiter tun. An der Energiequelle selbst kann es nicht liegen, dass aufgepäppelt werden muss, was nicht aus eigener Kraft gedeihen kann, nur an ihrer Nutzung. Oder sind es andere Interessen, die da mit im Spiel sind und den Wettbewerb verzerren?

Schon im nächsten Jahr soll der globale Solarmarkt frei von Subventionen überleben können, schätzen Analysten. 2013 will den dafür nötigen Wandel herbeiführen. Nachhaltigkeit ist nur eine Frage der Zeit, es ist die Netzparität, die zählt. Die Nachfrage zeigt sich stärker als gedacht, auch die Margen sind im Aufwind. Den Großteil der Produktion stellen ohnehin Indien, China und die USA – Länder, in denen Subventionen wesentlich verhaltener verteilt werden als etwa bei uns. Das Erreichen der Gewinnzone wird für den Herbst erwartet, zumal in Indien, wo die Strompreise so angezogen sind, dass Herstellern energieintensiver Produkte gar nichts anderes übrig bleibt, als sich nach der Sonnenwärme zu strecken. Selbst die Italiener planen Solarparks im sonnigen Süden, die ohne staatliche Hilfen gedeihen können, so sehr bauen sie auf die Zukunftsträchtigkeit der Technologie. In Deutschland gehen Produzenten verstärkt dazu über, sich von der öffentlichen Energieversorgung abzukoppeln. Auch Subventionsmärkte wie Japan und Großbritannien treiben die Nachfrage weiter an, die Amerikaner rechnen mit verbesserten Abschreibungsmöglichkeiten. Der Nahe Osten braucht bald neue Energie ebenso wie der afrikanische Kontinent, und in Mexiko sind die Erwartungen in dieser Hinsicht bereits übertroffen worden. Die rigiden Sparmaßnahmen der Lieferanten aus Deutschland dürften sich nun auszahlen.
Ob sie nun von Staats wegen verordnet oder aus eigenem Antrieb ergriffen wurden, sei einmal dahingestellt, die Gesundschrumpfung jedenfalls hat stattgefunden. Wer in Zukunft überlebt und wer sich an die Spitze stellen kann, das muss sich zeigen, nicht umsonst werden fähige Mitarbeiter so händeringend gesucht. First Solar steht unter Verkaufsdruck, die Chinesen haben Sorgenfalten, leichte Kursgewinne definieren die Ziele der Gewinnerwartung im kommenden Quartal. Analysten zeigen Skepsis, das Wachstum zeigt sich eher verhalten, manchmal stark. Etablierte Hersteller können auch unter Druck geraten, wenn keine Subventionen gestrichen werden, Aufholbedarf kann nur dann gedeckt werden, wenn auch das Potenzial dazu vorhanden ist. Manch einer erstrahlt in neuem Glanz, obwohl er längst totgesagt war, ein Kursrutsch kann auch durch betrügerische Manipulationen verursacht worden sein. Eine deutliche Sprache sprechen immer die Zahlen, und wenn sie zu flach sind, nützt auch kein Schönen. Wenn mit Strafzöllen gerechnet werden muss, kann dieser Umstand das Wachstum hemmen oder auch fördern. Zweistellige Kursgewinne bei den Solaraktien können nicht wegdiskutiert werden, vieles spricht dafür, dass sich die Spreu vom Weizen noch deutlicher trennen muss. Mitunter entscheiden Investoren über die Zukunft eines Unternehmens, wenn es nicht aus eigener Kraft genügend Profil zu zeigen imstande ist. Die Aussichten werden zunehmend grün.

 

Ihr Dr. Matthias Michael – green energy marketing

 

 

China’s challenges with green cities

Fifty years ago, during a time of meals shortages, China’s young socialist federal government designated several farm villages as role models for the country, stating that their own high crop produces built them into examples that other towns could study from. These days, dealing with problems like runaway urbanization, rising power consumption and environmental destruction, The far east is looking to begin a various group of paragons. With its metropolitan areas expected to enlarge by another 350 zillion citizens in the next 25 years, according in order to World Bank estimations, the federal government is actually scurrying to find sustainable city solutions. To which finish, China’s official information company Xinhua has reported, it hopes to possess One hundred model cities, Two hundred design areas, 1,Thousand model areas as well as Ten,000 design cities by 2015. But already, a few of the model cities planned away in early stages, such as Dongtan, a good eco-city which was to accommodate 500,000 individuals upon Chongming Island near Shanghai, happen to be deserted because of a range of problems like official corruption and confusion over the way the tasks could be financed. On the other hand, an eco-city within Tianjin created in concert with the government of Singapore is the newest, biggest and many effective of the tasks up to now. China federal government expectations that it’ll emerge being an financial powerhouse like local agglomerations of cities within the Yangtze Water and Pearl River Delta areas.A little more than 5 years back, this area upon Tianjin’s borders would be a mixture of nonarable saline as well as alkaline land which was practically uninhabitable. But as associated with now, a lot more than Two,Thousand citizens have already moved in to the pilot district, which is approaching conclusion. About Five,Thousand flats happen to be offered. The town ideas eventually to accommodate some 350,Thousand citizens.
This eco-city also stands out because of the interest afforded to it by the Chinese central government. China’s deputy pm, Wang Qishan, is a co-chairman of their steering panel. Tianjin offers some of China’s most stringent building energy-efficiency standards, and the eco-city is trying to visit beyond this by providing designers certification based on more complex eco-friendly building standards, said Axel Baeumler, the lead writer of a This year Globe Bank report on Chinese eco-cities along with a book regarding Tianjin. Mastering systems like these could prove helpful as well as cost- effective with regard to retrofitting projects in other Chinese metropolitan areas, he or she recommended. This is as serious as an experiment presently will get in The far east and also the innovative of China’s eco-cities, Mister. Baeumler said. I believe they have a reasonable chance of setting it up as correct as you can get this correct.
The key is that they consider inventory now, after stage one, and find out the things that work, what isn’t operating, and draw out lessons learned, he said. Looming wind generators could be spotted while you generate into the city along an avenue covered along with solar photovoltaic or pv road lighting, however a federal government official states the actual blowing wind power is apparently not yet connected to the grid. Based on the ’09 World Bank report, the actual city’s warmth as well as power supply will come mainly externally the town, as well as renewable energy resources in the region are relatively scarce. Questions will also be being elevated regarding additional eco-friendly aspects of the town. Federal government officials claim that through 2020, 90 percent of travel within the city will be made on foot, through bicycle or even via public transit. Tian Xian, a new citizen of the eco-city, asserted she strolled to work and also to shops and traveled by bus when she remaining the areas. Each apartment additionally posseses an underground automobile parking space, nevertheless, as well as federal government officials asserted charging stations and financial assistance with regard to electric cars tend to be prepared. Now you ask ,, basically generate an electric car, how do you cost this? said Yang Fuqiang, the older advisor upon climate and at the Natural Resources Protection Local authority or council within China. It has to be handy, he said. In the event that, at first, they obtain the details incorrect, it is difficult to help to make changes later.
Wide tarmac streets designed for cars dwarf the actual narrow bicycle counters as well as pathways running together with them here. And while many of the city’s high thinner structures tend to be clustered with each other to increase walkability, these giant obstructs tend to be four times how big a typical prevent in New york and make walking as well as bicycle journeys cumbersome, said Arish Dastur, a metropolitan professional in the World Financial institution. It is primarily the lack of an individual size within the fundamental city strategy, which is nearly impossible to change when the town is actually fully constructed, that has attracted probably the most criticism. Critics also say that small has been done to teach residents about energy efficiency as well as trying to recycle. Even though neighborhood facilities intended to educate individuals about sustainable methods is going to be spread across the eco-city, each might serve an average of regarding 30,Thousand in order to Thirty-five,Thousand residents. The eco-city has a more complicated trying to recycle system than the remaining nation, with residents becoming asked to individual their own discards in to 5 groups. Some experts claim that generous federal government investment, a powerful partnership with Singapore and the city’s place around the busy coast help to make what achievements Tianjin offers accomplished hard to replicate. But Mister. Baeumler is more optimistic about the potential customers for additional eco-cities contributing to Tianjin itself. It’s super easy to state, ‘Look from Tianjin, this won’t function,’ and a lot of people perform, he explained. However the additional method of looking at it’s, The far east is actually moving Three hundred and fifty zillion individuals to cities within the next Two decades, so you have to think differently. This really is one design, he said. You will find other people available. Let’s take a look at them, consider inventory, and take it from there. Erina Lu, the citizen who moved in to his brand new condo within November, appears to concur. Outside the single supermarket in the eco-city, he examined a good eerily peaceful cityscape dotted with cranes. Of course I’m unsatisfied using the current state of the eco-city, Mister. Kamu stated. But I’m hoping which within three or four many years, it’ll end up being very different.

 

Dr. Matthias Michael green energy blog New York

Desertec can be a more than just a break through for Europe’s green energy arena.

The potential impact Desertec and other projects could have on the North African region and on Europe’s energy mix is significant. However, so are the costs: 400 billion Euro for Desertec, 25 million Euro for Helios, connecting renewable generation in Greece to Germany, and 5 million Euro for Megrid, the French consortium led project on power transmission links.
Mr. van Son’s response was clear: Desertec will not be a second “Eurotunnel.” It is not a singular project but rather an opportunity to create energy markets in Europe’s wider neighborhood, specifically the Middle East and North African (MENA) region.
Technically, it is feasible, even the construction of large-scale concentrated solar power in the Sahara desert, although wind energy would account for more than half of the energy initially exported from the region to Europe.
But the challenges are bigger than just technical: operational, economic, financial, political, regulatory, environmental, and social feasibility of building renewable generation in the MENA region AND of connecting the output to Europe, are but some of them.
Having said this, renewable energy plants are moving forward in the MENA region: solar plants are cropping up in Jordan and Morocco; wind farms are being constructed in Egypt and Tunisia; a large solar thermal 140 MW plant is being built in Egypt, where solar PV will also power highway and streetlights. Interconnectors under the North Sea are operational between the UK and both France and the Netherlands. So, it can be done and maybe it is not just a mirage.
But what would it take to make it happen? The “conditio-sine-qua-non” or key pre-requisite would be to “create a political framework to formalize and regulate increased cooperation with the EU’s North African neighbors and to encourage the view to see them not as being on the border, but rather as an integral part of the European energy market” argued Michael Köhler, Head of Cabinet for EU Energy Commissioner Günter Oettinger.
And the Head of Cabinet came close to a promising announcement: the EU has been considering the establishment of an “Energy Charter” between the EU and the MENA countries, much in the same vein as the existing “EU Energy Charter Treaty (ECT),” an international agreement providing a multilateral framework for energy trade, transit, and investments.
At the end of the Cold War, the historic ECT laid the foundation for integrating the energy sectors of the Soviet Union and Eastern Europe into the broader European and world markets. The Energy Charter Treaty aimed to facilitate energy co-operation and the creation of a stable and reliable framework, very much the current objective of a new EU energy agreement with North Africa.
Unfortunately, such a Treaty might not be feasible in the post Arab Spring and European debt crisis circumstances. Mr. Köhler informed the GMF audience that the EU is in the midst of pursuing a slightly diluted Energy Charter Treaty, a so-called “Mediterranean Energy Community Agreement,” aiming to ensure a stable regulatory and investment framework that will encourage the development of new, North African energy sources for export to Europe. And if that does not work, the EU is even considering bi-lateral agreements with individual Maghreb countries.
The concept of establishing a Mediterranean Energy Community is exciting and promising! This is what is needed to turn a gigantic renewable energy generation opportunity in North Africa and connecting that capacity to Europe, into a reality.
Such a first step is vital because as long as the regulatory and political framework has not been established, funding Desertec and similar projects will not be feasible. The commercial and “governance” conditions need to be known; the regulatory framework governing investments will need to be clarified before such massive infrastructure projects come to fruition.
The realization of an EU led “Mediterranean Energy Community Agreement” would not just improve cooperation between the EU and the MENA region but also alleviate current conflicts amongst countries in this area. The EU Energy Commissioner’s Chief of Staff also outlined some elements that would need to be included in a proposed package for these countries, namely employment opportunities, vocational training, support in the regulatory process, and infrastructural development.
The elephant in the room remains where funding for these costly energy infrastructure projects will come from, in particular because of the distorted market conditions solar energy projects face in North Africa. Although they are up to 35 percent more efficient than equivalent projects in Europe they face higher interest rates on capital due to the risk premium imposed by political and structural challenges.
The answer may have to be the same as used for so many roads, rail, air, water, electrical, gas, and other infrastructure projects: these are long-term, strategic investments which cannot be justified only on the basis of a business case for commercial investors.
What these energy generation and transmission projects need are EU funding or EU guarantees, allowing to enhance economic growth in the MENA region, increasing trading relationships, leading, as history has often shown, to greater stability in the region, more jobs, greater prosperity, and more social justice.
Creating the equivalent of or extending the European Bank for Reconstruction and Development’s (EBRD) ability to fund renewable energy generation in North Africa and to connect it to Europe will need to go hand-in-hand with the EU’s agreement on a “Mediterranean Energy Community Accord.”
After all, if the EU signs a “Mediterranean Energy Community Agreement” and if the funding could be organized through the EU or its National Development Banks, Desertec and other projects will not be the Eurotunnel equivalent for energy. On the contrary, a “Mediterranean Energy Community Accord” would bring not only renewable electricity to both continents but create even more important co-benefits such as increased trade-relations, an increased likelihood of peace in the MENA region, wealth, and welfare and dignity in the Trans-Mediterranean region.

 

Dr. Matthias Michael, green energy marketing

The eco-tax on electricity is at a record high – and why Germany has no choice, despite all the controversy!

I have a new blog on http://matthiasmichael.de/die-oko-abgabe-auf-strom-ist-auf-rekordniveau-und-warum-deutschland-keine-andere-wahl-hat-trotz-aller-polemik/

Jetzt wird der Green Energy Strom durch die neue Öko-Umlage erst richtig teuer. Für das Jahr 2013 wird der Strompreis für Öko-Strom von 3,6 Cent auf 5,3 Cent für je eine Kilowattstunde ansteigen. Das ist ein Preisanstieg von plus 47 Prozent. Der enorme Preisanstieg hat ins Geld gehende Konsequenzen für den Verbraucher. Eine vierköpfige Familie muss mit einem Anstieg der Stromrechnung von 100 Euro pro Jahr rechnen. Es gibt Forderungen aus politischen Kreisen die Energiekosten auf eine andere Art und Weise einzusparen.

Es war keine wirkliche Überraschung, denn ein größer Anstieg der Kosten wurde schon seit einiger Zeit erwartet. Die Entscheidung der vier Netzbetreiber, die die größten in Deutschland sind, werden durch die neue Umlage in 2013 mehr als 20 Milliarden Euro einnehmen. Doch das Geld soll nur zum Teil für den Ausbau von Biomasse-Kraftwerken, Fotovoltaik und Windkraft ausgeschüttet werden, um die Herstellung von Öko-Strom zu bezuschussen. Stattdessen werden Hunderte von Unternehmen, die sehr viel Energie verbrauchen, mit 4,7 Milliarden Euro im Jahre 2013 entlastet. Das heißt, sie müssen 35 Prozent weniger für den verbrauchten Strom bezahlen. Laut der Informationen des BEE müssen die Privathaushalte dafür hinhalten und stattdessen das Geld bezahlen. Ebenso ist der BEE der Meinung, dass unnötigerweise die Öko-Umlage zu stark angehoben worden ist. Der Präsident des BEE Dietmar Schütz bemerkte, das die Politik die Umlage mit Zusatzkosten überflüssigweise bis zu einem Maximum aufgebläht hat.

Kritisiert wird die Ausnahmeregelung, wovon circa 2000 der größten Strom verbrauchenden Unternehmen profitieren. Die Betriebe wurden bislang sogar dafür belohnt, wenn sie mit Absicht Energie vergeuden und den Jahresverbrauch des Stroms auf mehr als zehn Gigawattstunden erhöhen konnten. Diese Unternehmen wurden darauf von der Ökostromumlage größtenteils befreit. Diese Regelung stammte noch vom Wirtschaftsminister Herr Philipp Rösler. Das BAFA-Bundesamt hat eine Ausnahmeliste zur Hand, die besagt, das die großen Betriebe und Unternehmen, wie die Kölner und Berliner Verkehrsbetriebe, die Stein- und Braunkohlebetriebe, die regionale Wasserwerke, die Zementwerke, die Hamburger Hochbahn und die Molkereien durch diese Ausnahmeregelung die EEG-Umlage zu zahlen befreit sind. Allerdings soll es ab dem Jahre 2013 nur noch einen Rabatt für den Teil des Stroms geben, der die Grenze überschreitet. Die Grenze gilt allerdings schon ab einer Gigawattstunde. So müssen die Unternehmen nur ein Zehntel der Ökostromumlage zahlen. Die Folge wird sein, dass im folgenden Jahr entschieden mehr Unternehmen von der Entlastung profitieren werden und die Menge des gesamten begünstigten Stroms wird steigen. Die Bundesregierung ließ die Grünen auf eine Anfrage wissen, dass für das Jahr 2013 zahlreiche Unternehmen von fast 9300 Gigawattstunden Rabatt anmeldeten. Dies wäre eine Steigerung von circa 10 Prozent.

Es scheint völlig paradox, wenn die Privatverbraucher dazu angehalten werden zu sparen, und die stromintensiven Betriebe auf der anderen sich extra bemühen mehr Strom zu verbrauchen. Für Verbraucher gibt es die Möglichkeit das Sonderkündigungsrecht für sich in Anspruch zu nehmen, wenn wegen der Umlage die Strompreise erhöht werden. Es gibt zahlreiche Anbieter, die günstigere Tarife anbieten, die die neue Umlage schon mit eingerechnet haben. Man sollte keine Skrupel haben den Anbieter zu wechseln, wenn es nötig ist. Es gibt Stromkonzerne, die sich weigern, wegen der neuen Umlage die Strompreise zu erhöhen. Wenigstens hat der Rekordanstieg erneut eine politische Diskussion entfacht. Der Bundesumweltminister Peter Altmaier von der CDU hat angekündigt, das das Erneuerbare-Energien-Gesetz neu reformiert werden sollte. Es wird wohl kaum möglich sein, das noch etwas vor der Bundestagswahl, die im kommenden Herbst sein wird, passieren wird. Doch selbst die FDP, sowie die Opposition, sind der Meinung, das kurzfristige Maßnahmen nötig sind, um die enorm steigenden Strompreise für die privaten Verbraucher verringern. Leider gehen die Lösungsvorschläge, der verschiedenen Parteien in der Politik plus Umweltministerium, wieder weit auseinander.

Dr. Matthias Michael green energy marketing

The clock is ticking – Doomsday running on Nuclear, Climate Change and Biosecurity

The Doomsday Clock delivers exactly how near mankind would be to disastrous destruction, the actual figurative midnight, and monitors the means mankind could use to obliterate by itself. First and foremost, these include atomic weapons, but they also include climate-changing systems as well as brand new advancements in the existence sciences that may cause irrevocable damage.

Nuclear

The nuclear grow older dawned within the 1940s whenever researchers learned how to release the energy saved within the atom. Instantly, they thought of 2 potential uses–an unparalleled tool along with a brand new energy source. The United States constructed the first atomic bombs during The second world war, which they used on Hiroshima and Nagasaki within July 1945. Inside two decades, Britain, the actual Ussr, China, as well as France experienced also established nuclear weapon programs. Since that time, Israel, Indian, Pakistan, and Northern Korea possess constructed nuclear weaponry too. For many from the Cold Battle, obvious hostility between the United States as well as Soviet Union, along with their huge nuclear arsenals, defined the nuclear threat. The Ough.Utes. arsenal actually peaked at regarding Thirty,Thousand warheads in the middle 1960s and the Soviet toolbox at Forty,Thousand warheads within the Eighties, dwarfing other nuclear weapon states. The actual situation with regard to nuclear holocaust had been easy: Heightened tensions between your two worked up superpowers would lead to a good all out nuclear exchange. Today, the potential for a good accidental or even inadvertent nuclear exchange between your United States and Russia continues to be, with each countries anachronistically maintaining more than 1,Thousand warheads upon high notify, ready to start within many minutes, despite the fact that a planned assault by Russia or even the Usa alternatively seems unlikely. Regrettably, nevertheless, inside a globalized globe with permeable national borders, fast communications, as well as broadened commerce within twin use technologies, nuclear understand how and materials journey more widely and simply compared to before–raising the chance that terrorists might obtain this kind of supplies and crudely create a nuclear device of their own. The materials necessary to construct a explosive device pervade the world–in component due to programs started by the United States and Ussr to spread private nuclear power technology as well as research reactors throughout the Cold War. Consequently, based on the Worldwide Solar panel on Fissile Materials, considerable degrees of highly overflowing uranium, one of the materials essential for a bomb, stay in more than Forty non weapon says. Save with regard to Antarctica, each and every region consists of at least one country along with civilian highly overflowing uranium. Even with the advance of nuclear reactor design as well as international regulates supplied by the Worldwide Nuclear Power Company (IAEA), expansion issues continue, as the elements as well as infrastructure for any private nuclear energy plan can also be used to create nuclear weaponry. Much of the recent discussions focuses on Iran and its quest for the civilian nuclear power capacity, however Mohammed ElBaradei, the IAEA overseer general, estimates that another 20 to 30 nations possess the abilities, if not the intent, to pursue the actual explosive device. Meanwhile, the original nuclear tool states (particularly, Great britain, Portugal, Russia, and also the United States) still modernize their own nuclear arsenals, along with little effort in order to relinquish these weaponry. All of which leads numerous to believe that the world is actually starting your 2nd nuclear grow older.

Climate Change

Fossil fuel systems for example coal-burning vegetation driven the industrial revolution, getting unparalleled economic prosperity to many parts of the planet. However in the actual 1950s, scientists began calculating year upon year alterations in the co2 concentration within the environment that they could relate to traditional energy combustion, plus they began to begin to see the implications for Planet’s temperature as well as for climate change. These days, the power of co2 is higher than at any time during the last 650,000 many years. These types of gases comfortable Earth’s continents as well as oceans by acting just like a large blanket that retains right from through leaving the climate, melting ice and activating a number of environmental changes that create an increase in global temperature. Even if co2 pollutants would cease immediately, the extra gases currently put into the climate, that linger for hundreds of years, might continue to increase ocean degree and alter additional qualities of the Earth for years and years. The most authoritative medical group around the issue, the actual Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), suggests that heating around the purchase of 2-10 degrees Fahrenheit within the subsequent A century is really a distinct chance if the developed world doesn’t suppress it’s carbon dioxide emissions habit. Results might consist of wide-ranging, remarkable modifications. One drastic outcome: a 3- in order to 34-inch increase in sea degree, leading to much more coastal break down, increased surging during storms, as well as, in some regions such as the Indus Water Delta in Bangladesh and also the Mississippi Water Delta in the United States, long term inundation. This particular sea-level rise may affect coastal metropolitan areas (Ny, Ohio, Shanghai, London) probably the most, compelling main changes in individual negotiation patterns. Away from the coast, the IPCC predicts which another century associated with temperature increases might place severe force on woodlands, alpine areas, and other environments, jeopardize individual health because nasty flying bugs along with other disease-carrying bugs as well as rodents distribute deadly viruses and bacteria more than larger geographical regions, and damage agricultural efforts by reduction of rain fall in many food-producing areas yet still period increasing surging within others–any of which might contribute to mass migrations as well as wars over arable property, drinking water, and other natural sources.

Biosecurity

Advances in inherited genes as well as the field of biology during the last 5 years have inspired a number of new possibilities, each good and troubling. With higher knowledge of genetic material as well as exactly how physiological systems interact, biologists can fight disease better as well as improve general individual health. Scientists curently have started to create biography designed vaccines for typical diseases for example dengue fever as well as certain types of hepatitis. They’re with such tools to develop additional innovative healthcare options, such as tissue which have been bio engineered to serve because physiological “pacemakers.” The mapping of the complete individual genome in Mid 2001 enables increased knowledge of individual functioning. As a result of the Human Genome Task, researchers have already identified more than 1,800 genes associated with particular diseases. However along with their possible advantages, these technological advances raise the chance that folks or non-state actors could produce harmful recognized or even novel bad bacteria. Furthermore, researchers using the best intentions could inadvertently create novel bad bacteria that may damage humans or other varieties. For example, in Mid 2001, scientists around australia reported that they had accidentally made a new, controversial strain from the mousepox computer virus whilst trying to genetically professional a more effective rodent manage technique. In contrast to the actual natural weaponry of the last century, these new tools could produce a limitless variety of threats, through brand new kinds of “nonlethal” agents, to viruses which sterilize their own hosts, in order to others that incapacitate whole methods inside an organism. The wide accessibility to bioengineering knowledge and resources, along with the ease that people can obtain specific fragments of genetic material (some could be purchased through the postal mail or higher the internet), might permit these types of capabilities to locate their own way into unspecified hands or perhaps the ones from yard hobbyists. Such possible dangers tend to be making scientists, institutions, as well as industry to build up self-governing mechanisms to avoid misuse. But developing a system to ensure the secure use of bioengineering, with out preventing beneficial research and improvement, might pose the best international technology as well as protection problem throughout the next 50 years.

 

By Dr. Matthias Michael, green energy marketing

Controversy: climate skeptics doubt man-made climate change – but also want a clean environment

Hi, I have a new post on my German blog. http://matthiasmichael.de/kontroverse-diskussion-klimaskeptiker-bezweifeln-menschgemachten-klimawandel-aber-saubere-umwelt-wollen-die-skeptiker-auch/

 

Klimaskeptiker bezweifeln, dass der in den Medien thematisierte Klimawandel von Menschen verursacht wurde. Es wird bezweifelt, dass der Mensch und dessen Verhalten sich auf die Erderwärmung und den Treibhauseffekt, auswirken. Klimaskeptiker sehen in den durch Medien veröffentlichten Berichten und Schlagzeilen eher eine “Klimahysterie”, die grundlos geschürt werde.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Klimaforschung werden von den Klimaskeptikern in Frage gestellt. In den Thesen liefern die Klimaskeptiker unter anderem Argumente, dass die menschgemachten CO2-Emissionen die Erde in den letzten 15 Jahren nicht erwärmt haben. Diese Behauptung wird mit Satelittendaten bestätigt, die nach der Auswertung ergeben haben, dass die Erde sich in den vergangenen 15 Jahren nicht erwärmt hat, vielmehr die Erwärmung zum Stillstand gekommen sei. Weiter gehen die Klimaskeptiker davon aus, dass das sich in der Atmosphäre befindliche Kohlendioxid hauptsächlich aus den Meeren und Ozeanen stamme und nicht durch die Luftverschmutzung der Menschheit verursacht ist. Zudem geben die Vulkane und das Gestein, vorwiegend in den Vulkangebieten, das CO2 ab. Ein weiterer Grund für die Erdewärmung wird darin gesehen, dass die Sonnenaktivität in einem Zyklus von ca. elf Jahren schwankt. Diese Schwankungen haben in der Vergangenheit das Klima auf der Erde verändert und so mit dem Treibhauseffekt in Verbindung gebracht werden. Alle Klimaveränderungen sind auf die Natur und die Umwelt zurückzuführen und der Mensch hat einen verschwindend geringen Anteil daran.

Die Thesen gehen in Konfrontation mit den Medien und richten sich auch gegen die “Green Energy Technologien”. Die erneuerbaren Technologien werden immer beliebter und gerade das Marketing baut darauf auf, dass die Umwelt gefährdet ist und Menschen durch den Einsatz regenerativer Energien einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können. Durch die Green Energy Technologien, in die derzeit viel investiert wird, soll ein nachhaltiger Beitrag zum Erhalt der Umwelt geleistet werden. Photovoltaikanlagen, Solaranlagen und Wärmepumpen nutzen die natürlichen Energien und wandeln diese in Strom um. So können Haushalte nahezu autark von öffentlichen Energielieferanten werden und Nutzer durch die eigene Energieerzeugung Geld sparen.

Energie wird knapp und führt nach den Marketingaussagen der Green Technologie-Unternehmen zu unkalkulierbaren Kostensteigerungen in der Zukunft. Eine Investition in ökonomische und ökologische Energiesysteme ist deshalb aus zwei Gründen wichtig: Es erspart hohe Energiekosten und schont die natürlichen Ressoucen und damit nachhaltig die Umwelt.
Das Marketing setzt hier auf den Erhalt der Umwelt und auf ökologisch wertvolle Technologien, die zum einen die natürlichen Ressourcen wie Sonne und Wind nutzen und die Umwelt nicht belasten. So ist das Marketingkonzept auf Nachhaltigkeit und Erhaltung ausgelegt. Klimaskeptiker hingegen bezweifeln, dass die Menschen überhaupt etwas mit der Erderwärmung zu tun haben. Die Nutzung der neuen Technologien würde nach den Skeptikern keine Auswirkung auf die zukünftigen Umweltbedingungen und die Folgen der Erderwärmung haben. Die neuen Technologien wären damit nicht der Umwelt nützlich, sondern nur der Geldersparnis zuträglich. Die Green Technologie setzt auf Nachhaltigkeit und die Nutzung der natülichen Ressourcen ohne die Ausnutzung oder Veschmutzung der Natur. Die neuen Technologien sind umweltfreundlich und setzen die natürliche Energie dazu ein, Strom und Wärme zu erzeugen. Die kontroverse Diskussion und die Argumente sind deshalb immer zu hinterfragen. Letztendlich hat es aber keinen negativen Einfluss auf die Umwelt, wenn die Sonnenwärme und die Windkraft genutzt werden, um Strom und Wärme zu erzeugen. Der monetäre Vorteil und die damit auch verbundene Schonung der Erdressourcen können keinen merklichen Nachteil verbuchen.

Klimaskeptiker und Klimaforscher diskutieren kontrovers und jede Ansicht wird in den neuen Medien publiziert. Wissenschaftliche Nachweise werden öffentlich gezeigt und letzendlich ist es eine Tatsache, dass die Umwelt sich verändert. Erderwärmung und Treibhauseffekt sind zwar unterschiedlich begründet, aber nicht wegzureden. Neue ökologische Technologien haben keinen Nachteil für die Umwelt, weswegen es im eigenen Ermessen der Verbraucher liegen sollte, ob diese im privaten Bereich eingesetzt werden oder nicht.