How to achieve 100% independency with green energy ?

Hi there, I have some more news on my German blog:

http://www.matthiasmichael.de/wie-kommt-man-mit-green-energy-zu-100-autarker-versorgung/

 

Here is some teaser:

Wie kommt man mit green energy zu 100% autarker Versorgung?

by DR. MATTHIAS MICHAEL on SEPTEMBER 27, 2011

Erneuerbare Energien haben sich zu einer realistischen, praktischen und rentablen Stromalternative entwickelt. Es gibt viele Menschen, deren Wahrnehmungen sich geändert haben und daher auch bereit sind, ihre Brieftasche zu öffnen, wenn es um die Unterstützung der Bemühungen zur Entwicklung und Nutzung erneuerbarer Energien geht, im Lichte der Besorgnis über die steigenden Preise für fossile Brennstoffe, der Tatsache, dass diese eines Tages ausgehen werden und die schädlichen Auswirkungen dieser fossilen Brennstoffe auf den Zustand unserer Umwelt. Als Folge dieser Veränderung der Wahrnehmung haben die Regierungen begonnen, ihre Politik zu verändern und Programme zur Nutzung von erneuerbaren Energien zu entwickeln, um die Abhängigkeit von den schwindenden fossilen Brennstoffen zu verringern und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Auch auf individueller Ebene haben die Menschen angefangen, diese Bemühungen zu unterstützen. So wie die Menschen einst die Entscheidung getroffen haben, die Initiative zu ergreifen und zu Hause Mülltrennung zu praktizieren, um die Umwelt sauber zu halten, sind wir derzeit in einer Situation, wo erneuerbare Energien für Hausbesitzer zu einer ernsthaften Überlegung und einer praktikablen Option für die Umsetzung geworden sind. Dies verdient unser aller Aufmerksamkeit. Die gleichen Formen der erneuerbaren Energien, die Regierungen in großem Umfang im Namen der nationalen Bedürfnisse erschließen, sind auch für Hausbesitzer in kleinerem Umfang nutzbar. Die Idee ist, eine bestehende praktikable Lösung zu nehmen – nämlich erneuerbare Energiequellen wie Gezeiten- und Wellenenergie-Maschinen mit der Nutzung der Kraft der Ozeane, oder Wind- und Wasser-Turbinen, die in der Regel in Küstennähe oder auf Berggipfeln verwendet werden. Diese werden im geeigneten Maßstab auf Ihr Heim, Garten hinter dem Haus (vorausgesetzt, Ihr Garten hat eine praktikable und vernünftige Größe) oder Bauernhof umgesetzt. Das gleiche gilt für die Solarenergie, die durch die Installation von Sonnenkollektoren genutzt werden kann. Diese Entscheidungen sind vielfältig und stehen denjenigen Hausbesitzern zur Verfügung, die die Nutzung erneuerbarer Energien vorziehen würden.

 

Read more on http://www.matthiasmichael.de/

 

Your Dr. Matthias Michael, green energy expert

The top risks of neclear power and why to move to green energy right away

1. Radiation
The principal dangers associated with nuclear power arise from wellness results of radiation. This radiation includes subatomic particles vacationing at or close to the velocity associated with light—186,Thousand miles per second. They can permeate insidewithin all the body exactly where they are able to damage biological tissue as well as therefore initiate the most cancers. If they strike intercourse tissue, they are able to cause genetic illnesses in progeny.
Radiation occurs naturally in our atmosphere; a typical body’s, and always has been hit through Fifteen,Thousand contaminants of radiation every 2nd through organic sources, and an average healthcare X-ray involves being hit by One hundred billion. While this may seem to be very dangerous, it is not, because the likelihood for any particle of radiation getting into a human body to result in a most cancers or a hereditary disease is just one opportunity in 30 million billion (Thirty quintillion).
Nuclear energy technologies creates materials that are active within emitting radiation and are consequently known as “radioactive”. These materials can come in to contact with people principally via small produces throughout routine grow procedure, accidents within nuclear power vegetation, mishaps within moving radioactive materials, as well as get away associated with radioactive wastes from confinement methods. We will talk about these separately, however all of them taken together, along with accidents treated probabilistically, will ultimately reveal the typical American to about 0.2% associated with their exposure through organic radiation. Since natural radiation is estimated to result in regarding 1% of cancer, radiation due to nuclear technologies ought to ultimately increase our most cancers risk by Zero.002% (one part within Fifty,Thousand), reducing our life expectancy through less than one hour. In comparison, the loss of life expectations from competitive electrical power era systems, burning coal, oil, or even gasoline, is believed in order to vary from Three in order to 40 times.
There has been much misconception on genetic diseases due to radiation. The potential risks are fairly less than cancer dangers; for example, among the Japoneses A-bomb survivors from Hiroshima as well as Nagasaki, there have been about Four hundred additional most cancers fatalities among the One hundred,000 individuals within the follow-up team, however there has been absolutely no extra genetic diseases amongst their own progeny. As there is no way possible for the cells in our bodies to tell apart between organic radiation and radiation in the atomic industry, the latter can’t trigger brand new kinds of genetic illnesses or even deformities (at the.g., bionic man), or jeopardize the actual “human race”. Other causes of hereditary disease include postponed parenthood (kids of more mature mother and father possess greater occurrence) as well as males wearing trousers (this particular warms up the actual gonads, helping the rate of recurrence associated with spontaneous mutations). The actual hereditary perils associated with nuclear power tend to be equivalent to delaying parenthood through 2.Five days, or in men putting on pants an additional Eight hrs each year. Much can be achieved to avert genetic diseases making use of currently available technology; in the event that 1% from the income taxes compensated by the atomic business were used to further put into action this technology, Eighty instances of hereditary illness could be prevented for each situation brought on by the actual atomic industry.

2. Reactor mishaps
The actual atomic energy plant style strategy for stopping mishaps and mitigating their possible effects is “defense within depth”— in the event that some thing isn’t able, there is a back-up program in order to restrict the injury done, if that system also needs to fail there is an additional back-up system for it, and so on., etc. Obviously it is possible that each system in this number of back-ups might fail one by one, however the likelihood for your is exceedingly small. The actual Media frequently publicize a failure of some particular system in certain plant, hinting that it would be a close call” on disaster; these people completely miss the point of protection thorough which effortlessly protects this kind of problems. Even just in the 3 Mile Isle incident where a minimum of two gear problems had been severely worsened through human errors, two lines associated with defense remained as not really breached— basically all of the radioactivity continued to be sealed within the thick steel reactor charter boat, which charter boat was covered inside the seriously strengthened cement as well as metal covered “containment” creating which was by no means actually questioned. It was obviously not really a close call on catastrophe towards the surrounding populace. The Soviet Chernobyl reactor, built on a a smaller amount secure design idea, was without such a containment structure; if it do, that disaster would have been prevented.
Risks from reactor accidents tend to be believed by the rapidly developing technology of “probabilistic risk analysis” (PRA). A PRA should be carried out individually for every power grow (for around $5 million) but we give typical outcomes here: An energy melt-down might be expected once in Twenty,000 many years of reactor procedure. In 2 from 3 melt-downs there’d end up being no fatalities, within One out of 5 there’d end up being over One thousand fatalities, and in 1 out of 100,000 there’d end up being 50,Thousand fatalities. The typical for those meltdowns could be Four hundred deaths. Since air pollution through fossil fuel burning up is actually believed to be causing 10,000 fatalities each year, there would have to be 25 melt-downs every year with regard to atomic capacity to be because dangerous because fossil fuel burning.
Of course fatalities from coal burning air pollution aren’t apparent, but the same holds true for the most cancers fatalities through reactor mishaps. In the most detrimental accident considered, expected as soon as within One hundred,000 melt-downs (once by 50 percent billion years of reactor operation), the cancer deaths would be among Tens of millions of people, growing their own cancer risk typically through 20% (the present U.S. average) to twenty.5%. This really is a smaller amount than the physical variation— 22% in New England in order to 17% in the Rocky Mountain states.
High radiation dosages can ruin entire body capabilities as well as lead to dying inside 60 days, but this kind of “noticeable” deaths would be anticipated in just 2% of reactor melt-down mishaps; there’d be over 100 within Zero.2% of meltdowns, as well as 3500 in One from 100,000 melt-downs. Up to now, the largest number of noticeable deaths from coal burning up was in an air pollution event (London, 1952) where there were Three thousand five hundred extra fatalities in a single week. Obviously the actual nuclear mishaps are hypothetical and there are lots of much even worse hypothetical mishaps within other electricity generation technologies; at the.grams., there are hydroelectric dams in California whose sudden failure might lead to 200,000 fatalities.

3. Radioactive Waste
The actual radioactive waste material from the atomic business should be remote through connection with people for very long time periods. The bulk of the actual radioactivity is contained in the spent energy, quite little within volume and therefore easily handled with great care. This “high degree waste” will be transformed into a rock-like form and emplaced within the organic environment of rocks, heavy subterranean. The typical lifetime of the rock and roll in that atmosphere is one billion years. When the waste materials reacts like other rock, it’s easily proven that the waste produced through one atomic power plant will ultimately, over millions of years (if there is absolutely no remedy discovered with regard to cancer), cause 1 death through 50 years associated with procedure. In comparison, the wastes through fossil fuel burning vegetation that end up in the ground will ultimately trigger thousands of deaths through producing exactly the same amount of electrical power.
The much bigger amount of a smaller amount radioactive (low-level) waste from nuclear vegetation is going to be buried from short depths (typically Twenty ft) within soil. As we think that this material immediately gets spread through the soil between your surface area and floor water level (in spite of sophisticated steps to keep waste package ethics) as well as reacts like the exact same supplies that are existing normally within dirt (there is extensive proof confirming such conduct), the actual death cost out of this low level waste could be 5% of that in the higher level waste discussed in the previous section.

4. Additional Radiation Problems
The results of program releases of radioactivity through nuclear plants depend somewhat on how the invested energy is handled. An average estimate is they may decrease the life span by Fifteen minutes.
Potential issues from accidents within transport of radioactive supplies tend to be mostly neutralized through sophisticated packaging. A lot of such transport has had place in the last Half a century and there have been numerous accidents, such as deadly ones. Nevertheless, from all of these accidents mixed, there’s just one 1% chance which a solitary death will ever derive from radiation exposure. Probabilistic danger studies indicate that people can get less than one dying per hundred years in Ough.Utes. out of this source.
Mining uranium to energy nuclear power vegetation leaves “mill tailings”, the residues from chemical digesting from the ore, that result in radon exposures towards the open public. However, these types of results tend to be grossly over-compensated by the fact that mining uranium out of the ground decreases long term radon exposures. In comparison, coal burning simply leaves ashes that increase future radon exposures. The actual all-inclusive estimations of radon results tend to be that one nuclear energy grow operating for one year will eventually avoid several 100 deaths, while an equivalent fossil fuel burning grow will eventually trigger Thirty fatalities.

 

Dr. Matthias Michael, green energy expert

Hydrogen is green energy for cars

I have a new blog on my German site: http://www.matthiasmichael.de/die-zukunft-von-wasserstoff-fur-das-automobil/
Here is a little preview 😉

Es gibt schon seit ein paar Jahren Fahrzeuge, die mit Wasserstoffmotoren angetrieben werden. Die Geschichten des Automobils und vor allem die der Antriebsmotoren zeigen, dass die Entwicklung nie abgeschlossen wird und man immer neuere Motoren entwickelt. Natürlich bedeutet das auch, dass der Kraftstoff mit einbezogen wird. Die Diesel- und Benzinkraftstoffe wurden mit den Jahren auch zu immer besserer Leistung entwickelt. So kann es auch mit dem Wasserstoff gehen, der aber noch nicht so richtig zur Kenntnis als Kraftstoff genommen wurde, da die Ölressourcen bis vor wenigen Jahren noch vorhanden waren. Nicht nur dass das Erdöl langsam aber sicher versiegt oder immer schwerer zu gewinnen ist, rückt das Thema Umwelt immer mehr in den Mittelpunkt. Wasserstoff ist ein green energy Thema. Das Verbrennen von Öl in Form von Benzin und Diesel belastet unsere Atmosphäre enorm. Auch aus diesem Grund ist es wichtig, andere Brennstoffe für die Motoren der Kraftfahrzeuge zu finden. Mit Gas und auch mit Strom ist schon ein großer Schritt getan.

Die Nutzung von Wasserstoff in der Autoindustrie würde nicht nur Kosten sparen, sondern die Abhängigkeit von den Ölstaaten unterbrechen. Denn dies ist ein natürliches Produkt, welches auf der ganzen Welt zur Verfügung steht. Allerdings ist der Wasserstoff nur in Verbindung mit anderen Elementen zu bekommen. So findet man Wasserstoff im Wasser, im Zucker sowie Fett und Eiweiß. Aber die Gewinnung kann die Umwelt nur schonen und die Kosten für jeden wären überschaubar. Eine kostengünstige Alternative zum Benzin, welches immer noch von den Erdölproduzierten Länder zu einem sehr hohen Preis angeboten wird. Zum anderen besteht eine Abhängigkeit zu den Staaten, die auf Dauer auch ins Negative umschlagen kann. Aus diesem Grund sollten sich gerade die Autohersteller mit dem Produkt Wasserstoff in der Automobilindustrie beschäftigen und einem neuen und vor allem umweltfreundlichen Treibstoff produzieren. Es laufen auch schon länger Tests mit Lastkraftwagen, die Wasserstoff als Treibstoff benutzen. Studenten haben im Rahmen eines Wettbewerbes ein Auto entwickelt und gebaut, dass mit einem Liter Wasserstoff 2500km fuhr. Das Prinzip ist ein Elektromotor, der von einer Wasserstoffbrennzelle gespeist wurde.Wasserstoff verbrennt beinahe ohne Rückstände, sodass die Atmosphäre nicht mehr mit den Abgasen der Verbrennungsmotoren belastet wird. Nur ist die Entwicklung noch nicht so weit, dass man Fahrzeuge mit Wasserstoffmotoren in Serie bauen kann. Die Motoren sind nicht das Problem, da im Prinzip die Dieselmotoren wie auch die Benzinmotoren, mit einigen Einschränkungen auch Wasserstoff verbrennen können. Wenn man Wasserstoff mit Diesel vergleicht, ist der wichtige Unterschied in der Zündtemperatur, die bei Wasserstoff wesentlich höher, 560 Grad Celsius, als bei Diesel, 250 Grad Celsius, liegt. Da auch Wasserstoff, wie Diesel, durch Selbstentzündung unter Druck arbeitet, ist die Zündtemperatur zu hoch. So muss mit einer Zündkerze der Funken zur Entzündung kommen, wie es bei Ottomotoren der Fall ist. Einige Nachteile sind noch beim Verbrennen von Wasserstoff zu verzeichnen, wie eine Rückzündung oder Glühzündung oder auch eine klopfende Verbrennung. Auch Lagerungen von Wasser beim Kaltstart an der Zündkerze können beim Starten zum schlechten Anspringen führen. Dann sind auch die schlechten Schmiereigenschaften von Wasserstoff nicht gerade von Vorteil und letztendlich muss für die Einspritzelemente und Förderpumpen noch ein hoher Aufwand betrieben werden. Der beste Wirkungsgrad, den man mit einem Wasserstoff betriebenen Motor erreichen kann, ist die Brennstoffzelle, die einen Elektromotor speist.Eigenschaften von Wasserstoff, die für einen Einsatz in einem Kraftfahrzeug plädieren sind unter anderem, das er das leichteste Gas und farb- und geruchsneutral ist. Natürlich ist der Wasserstoff brennbar und hat eine hohe Wärmekapazität, die zum Antrieb benötigt wird. Dann kommt selbstverständlich noch die Speicherung dazu, die für ein Kraftfahrzeug wichtig ist. Man kann diesen Treibstoff in Hochdruckbehälter Speichern, die allerdings große Drucke aushalten müssen, was bei unserer Technik kein Problem ist. Von hier aus kann der Wasserstoff zu den Motoren geleitet werden, was auch kein Problem darstellt. Nun hat die Industrie mehrere Möglichkeiten den Wasserstoff als Brennstoff für Motoren zu nutzen. Er kann seine Kraft sowohl in Benzinmotoren als auch in Dieselmotoren entfalten, wozu natürlich noch einige technische Veränderungen vorgenommen werden müssen. Dann gibt es auch noch die Brennstoffzellen, in denen der Wasserstoff ohne Umwege in Elektrizität umgewandelt werden kann. Das ist die beste Möglichkeit Kraft zu gewinnen, da es bei dieser Kraftgewinnung keinerlei bewegliche Teile gibt, die verschleißen können.Wenn die Industrie alle diese Möglichkeiten in Betracht zieht, ist die Chance des Wasserstoffs betriebenen Autos nicht mal so klein. Es muss nur weiter geforscht werden, um solche Fahrzeuge auch zur Wirklichkeit werden lassen zu können. Der Hauptgrund ist sicher die problematische Umweltbeschmutzung, die man stoppen muss. Das Verbrennen von fossilen Stoffen verursacht so viel schädliche Gase, was mit den Jahren überall sichtbar geworden ist. Nur mit Katalysatoren und Filtern aller Art ist das Problem nur einzudämmen, aber nicht abzustellen. Da kommt ein Brennstoff gerade richtig, der ohne Rückstände Motoren antreiben kann. Was auch zu beachten ist, man benötigt keinen Strom aus der Steckdose, der wiederum von Kraftwerken gewonnen wird, die auch zum Teil der Umwelt schaden.Die Gewinnung von Wasserstoff ist kein Problem, wobei es auch manchmal in der Industrie als Nebenprodukt erscheint. Um Wasserstoff gewinnen zu können, wird die Umwelt in keiner Weise belastet, wie es bei Erdöl und Erdgas der Fall ist. Also spricht sehr vieles für den Wasserstoff, man muss nur die Infrastruktur schaffen, was bedeutet den Ausbau von Tankstellen, die Wasserstoff anbieten. Das wäre eine Alternative zu den Elektroautos, die ihre Akkus auch an den Tankstellen aufladen können. Einige wenige Fahrzeuge fahren schon mit Wasserstoff, der in den Brennstoffzellen Energie erzeugt und sie an die Elektromotoren liefert, ohne dass ein Akku dazwischengeschaltet werden muss. Nach diesen vielen Pluspunkten und Tatsachen möchte man sagen, so ein wasserstoffbetriebenes Auto müsste schon eine Zukunft auf den Straßen haben, wenn die Voraussetzungen geschaffen werden. Das dauert sicher noch lange, denn selbst Gas- oder Stromtankstellen gibt es noch zu wenig, obwohl schon Gas- und Elektroautos auf den Straßen zu sehen sind.

Dr. Matthias Michael, green energy marketing